Am 5. August 2021 wurde Alexander Kübel von der IHK Ulm zum Sachverständigen für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken öffentlich bestellt und vereidigt.

Die Bezeichnung „Sachverständiger“ genießt in Deutschland keinen gesetzlichen Schutz – auch nicht im Bereich der komplexen Immobilienbewertung. Viele Auftraggeber fordern daher ein „Gütesiegel“ von einer unabhängigen und kompetenten Stelle, um sicherzustellen, dass die von ihnen beauftragten Gutachter qualifiziert sind. In Deutschland garantiert das vorwiegend die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger durch halbstaatliche Kammern wie die Industrie- und Handelskammern. Bei diesen Sachverständigen handelt es sich um besonders zuverlässige, glaubwürdige und überdurchschnittlich sachkundige Personen, die von Gerichten, Behörden, aber auch privaten Auftraggebern zur Erstellung von Gutachten beauftragt werden. Die Sachkunde muss vor einem Fachausschuss der IHK nachgewiesen werden und zudem eine Berufspraxis von mindestens fünf Jahren in der Immobilienwirtschaft und eine seit mehr als drei Jahren andauernde Tätigkeit als Gutachter umfassen. Neben der fachlichen Eignung prüft die bestellende Kammer auch die persönliche Eignung des Kandidaten. Mit ihrer Vereidigung verpflichten sich die Sachverständigen, ihre Gutachten und sonstigen Aufgaben unparteiisch, weisungsfrei, unabhängig, gewissenhaft und persönlich zu erstatten.

„Ich freue mich sehr, dass ich nach einem langen und intensiven Prüfungsverfahren unsere Kunden nun durch die einschlägige Qualifizierung bei ihren Entscheidungen durch fundierte Gutachten unterstützen kann“, so Kübel.

Typische Bewertungszwecke sind beispielsweise Vermögensauseinandersetzungen im Falle von Erbschaften oder Scheidungen, bei An- und Verkäufen oder zum Nachweis des Verkehrswertes gegenüber dem Finanzamt.

Alexander Kübel, der zuvor bei Ernst & Young als Unternehmensberater beschäftigt war, ist seit 2018 als Sachverständiger im Familienunternehmen Kübel tätig. Als Beratungs- und Sachverständigenbüro beschäftigt sich die Firma seit circa 25 Jahren mit der Verkehrswertermittlung von Immobilien. Dabei fallen sowohl Wohnimmobilien als auch Gewerbe- und Spezialimmobilien in das Aufgabengebiet. Mit Büroniederlassungen in Erolzheim und Leipheim liegt der Tätigkeitsschwerpunkt des Unternehmens in den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg. Insgesamt blickt das Familienunternehmen auf eine über 100-jährige Tätigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft zurück.